Geschichte Der Reichtum des Lebens

Geschichte: Der Reichtum des Lebens

Zwei Brüder bekamen von ihrem Vater den Auftrag, sich eine Arbeit zu suchen. In drei Jahren sollten sie zurückkommen und zeigen was sie gelernt hatten. Derjenige, der am Erfolgreichsten darin ist, sollte das gesamte Unternehmen übernehmen. „Eines gebe ich euch noch mit auf den Weg“, sagte der Vater. „Gott hat in euch investiert und in euch einen Traum gelegt“, mehr sagte er nicht.

Die beiden Brüder zogen los. Einer lief nach Westen und einer nach Osten. Beide suchten sich in dieser ersten lauen Sommernacht ein Lager unter einer großen, alten und mächtigen Eiche. Nach dem Abendmahl, aus Brot und Käse, schliefen sie ein und dachten dabei nochmal an die Worte des Vaters.

Der erste hatte den Plan, bei einem großen Unternehmen zu lernen, und ein erfolgreicher Betriebswirt wie der Vater zu werden. „Das ist es, was Vater will und so bekomme ich die Firma“, dachte er.

Der zweite dachte an den Traum und das Gott in ihn etwas gelegt hat und schlief dabei langsam ein. So träumte er, dass er in einem wunderschönen Herrnhaus stand. Er hatte Angst und ein flaues Gefühl im Magen, so ein Haus hatte er noch nie gesehen. Eine riesige und breite Treppe führte in das Obergeschoss. Überall waren Blumen. Im Garten spielten viele Kinder mit einer wunderschönen Frau. Alle sahen sehr glücklich aus.

Er ging nach oben und fand in einem der vielen Räume einen Spiegel. Als er sich im Spiegel betrachtete, sah er, dass etwas in ihm leuchtete. Ein besonderes Licht strahlte in ihm und es wurde immer heller und heller. Es wurde so hell, dass es ihn fast blendete und plötzlich erkannte er im Licht, das was Gott in ihm reingelegt hatte: Seine Berufung, seine Bestimmung, seine Mission. Er konnte sich seine Berufung von allen Seiten ansehen, in Zeitlupe und farbenprächtig. Er erkannte die richtige Strategie, mit welchen Menschen er zusammenarbeiten sollte, er erkannte seine Kunden und was diese wollten und er erkannte den Weg, der ihn dahin führen sollte.

Als er aufwachte war der Traum immer noch klar vor ihm. Schnell schrieb er alles auf und ging geradewegs in die Stadt, die er im Traum gesehen hatte. Seine Entschlossenheit war grenzenlos und seine Entscheidung blitzschnell vollzogen. Sein Ziel war klar. Er wollte in eine große und moderne Werbeagentur und schon beim ersten Unternehmen wurde er begeistert aufgenommen. Der Personalchef sah in ihm ein großes Potential.

Als nach drei Jahren beide zum Vater zurückkamen, war aus dem ersten dass geworden, was er meinte, was wichtig für den Vater ist, ein Betriebswirt. Er war ein guter Betriebswirt mit etwas Talent. Er hatte gelernt, sehr hart zu arbeiten, von morgens bis spät abends. Für ihn waren die 3 Jahre nur langsam vergangen und es hatte ihm viel Energie gekostet, diese Arbeit zu erlernen und auszuüben.

Der Vater sah ihn an. Er hatte Schwielen an den Händen und kräftige Arme, doch er erkannte, keine Begeisterung, kein Feuer in seinen Augen; evtl. nur zwei Teelichter. Das was er gelernt hatte, war keine Begeisterung von ihm, es war das Leben eines anderen.

Im zweiten Sohn, sah er das blühende Leben, echtes Feuer und Begeisterung in den Augen. Er strahlte von innen heraus und hatte eine heitere Gelassenheit. Sein Lachen stecke an und er hatte echte Energie in sich. Man hatte das Gefühl, dass er die ganze Welt umarmen will!

Der Vater sagte: „Gott hat euch beiden etwas geschenkt, etwas in euch reingelegt, doch nur einer von euch hat es zum Vorschein geholt. Dieser eine soll das Unternehmen führen, denn für mich als Vater, gibt es nichts Schöneres als jemanden zu sehen, der mit echter Liebe und Begeisterung seine Arbeit erledigt. Der seine Kunden und Partner begeistert und automatisch ein erfolgreiches Leben führt.“

Der erste Sohn war enttäuscht, doch der andere nahm in an die Seite und unterrichtete ihn in dem was er erlernt hatte. Er half ihm auch seine Berufung zu finden und zu leben. Denn auch das hatte er in seinem Traum gesehen, seinen Bruder als IT-Chef der Firma.

Und als echte und be-RUF-ene Partner im Unternehmen, erlebten sie jeden Tag den Reichtum des Lebens. Die Firma erblühte und begeisterte die Mitarbeiter und somit auch die Kunden.

Eine Kurzgeschichte von Ralph Schwarz


 

Liebe Grüße
Ralph

„Create your life“

PS: Leben deinen Traum und nicht das Leben von anderen!


Über den Verfasser

Ralph Schwarz ist ein Autor, Coach und erfolgreicher Infoprenieur. Er unterstützt Menschen begeistert mit seinen Persönlichkeitsentwicklungs- Programmen und -Projekten, ihr volles Potenzial zu erkennen und mit Liebe und großer Freude den Ruf ihres Herzens zu folgen.


DEIN KOSTENLOSES STARTERPAKET

  • Carpe diem – Genieße den Tag – Wie du das Beste in dein Leben ziehst.
  • Wie du mit deinen Gedanken die Realität erschaffst.
  • Motivationsfaktor Musik – Die schnelle Art der Motivation

Trage hier jetzt deine E-Mail Adresse ein:
Deine Daten werden niemals weitergegeben.